Was sind Energieblockaden und wie entstehen sie?

Eine Blockade entsteht meistens durch Erlebnisse, die auf einer oder mehreren Ebenen (körperliche, mentale, emotionale oder seelische Ebene) belastend gewirkt haben. Oft sind es nicht immer die eigenen Erlebnisse – es können auch Themen aus der Ahnenreihe oder für Andere übernommene oder getragene Themen dahinter stecken.
 
Da viele unbewusste Faktoren bei einem „Symptom“ eine Rolle spielen können, ist es mit dem Verstand fast unmöglich zu erkennen, was genau diese Beschwerden verursacht hat. Hier kann es hilfreich sein, kinesiologisch Kontakt mit dem Unterbewusstsein aufzunehmen.
 
Durch eine Blockade wird der Energiefluss in einem bestimmten Bereich behindert und aufgehalten – es entsteht eine Art Stau! Dies kann sich auf unterschiedliche Art und Weise auswirken – die letzte Instanz ist immer der Körper, welcher dann mit einem Symptom oder einer Erkrankung reagiert. 
 
Ein solcher Energiestau beginnt zwar in einem bestimmten Bereich, blockiert aber nach und nach auch anderer Bereiche, die mit dem ursprünglichen Thema zusammenhängen. Eine Energieblockade ist fühlbar wie eine schwere, dunkle Energieansammlung/ Verdichtung im Energiesystem (oder bereits im Körper), die den gesunden Energiefluss blockiert.
 
Sind solche Blockade(n) aufgelöst, dann ist fliesst die Energie –  ähnliche Situationen werden anders/ stressfreier wahrgenommen – es wird „leichter“. 
 
Was genau bei einer Sitzung geschieht, kann mit dem Verstand nicht erfasst werden – es kommen danach oft Reaktionen wie z.B.
  • irgendetwas ist passiert – es ist anders,
  • es geht mir irgendwie besser,
  • es ist leichter…

 Es ist zwar nicht begreifbar – jedoch fühlbar! 

freier Energiefluss

Eine Blockade ist wie ein gestauter Bachlauf!
Das Wasser kann nicht mehr richtig fließen, breitet sich auf das umliegende Gelände aus, welches versumpft und evtl. sogar trüb und faulig wird.

Folgende Belastungen können zu Blockaden führen:

Stress, Druck, Verletzungen, Enttäuschungen, unverarbeitete Erlebnisse, Belastungen im Leben, Schicksals-Schläge und auch Giftstoffe im Körper und in der Umgebung können zu energetischen Blockaden führen.

Wie können sich Blockaden äußern?

  1. Auf körperlicher Ebene: durch Verspannungen, Muskelverhärtungen, Schmerzen, geschwächtes Immunsystem
  2. Auf emotionaler/ geistiger Ebene: Ängste, Glaubensmuster, Komplexe, und das immer wieder gleiche Erleben mit bestimmten Situationen/ Partnern

Diese Übungen können dich dabei unterstützen, deine Blockaden nach und nach zu lösen:


1. Dein inneres Ja zu dem, was gerade ist…. (egal, ob es Widerstände, Abwehr o.ä. ist)

Hier habe ich ein kleines Inspirations-Video für dich!

Hinweis: Du wirst mit einem Klick auf das Bild durch einen Link auf Youtube weitergeleitet. Ich weise dich aus datenschutz-rechtlichen Gründen darauf hin, dass beim Anschauen eines Youtube-Videos Daten an Youtube übermittelt werden. Weiteres findest du in meiner Datenschutzerklärung.

Blockaden loesen mit innerem Ja

2. Atmen

Wenn du mit deiner Aufmerksamkeit bei deinem Atem bist, wird deine Energie ausgeglichen und deine Gedanken beruhigen sich. Dadurch fallen auch Spannungen vom Körper ab.


3. Gedanken da sein lassen

Wenn du deine Gedanken da sein lässt, ohne auf sie einzugehen, werden sie nach und nach schwächer. Dein Körper-Geist-System kann sich entspannen und nach und nach können sich die Blockaden lösen.


4. Spüren

Wenn du mit deiner Aufmerksamkeit einfach bei deinen Empfindungen verweilst und sie einfach spürst, ohne sie zu bewerten oder benennen zu wollen, dann entspannt sich dein Körper und Geist und auch dadurch lösen sich Blockaden.

Vielleicht brauchst du anfänglich noch ein wenig Ruhe für diese Übungen – irgendwann wirst du sie im Alltag und in jeder Situation automatisch anwenden können. Du wirst merken, dass dich deine Blockaden nach und nach verlassen und du in deinem Leben ruhiger und gelassener reagierst!

Wenn du dir Unterstützung für deinen Energiefluss und Erleichterung wünschst, kannst du dich gerne an mich wenden!

Ich freue mich auf Dich!